Auf Antrag unserer Kreistagsfraktion SPD/Grüne hat der Kreistag des Landkreises Leipzig auf seiner letzten Sitzung am 14. Juni 2017 in Borna einstimmig beschlossen, dass es im gesamten Freistaat Sachsen künftig eine einheitliche Notfall-App geben soll. Der Landrat wurde damit beauftragt, sich im Sächsischen Landkreistag für die Umsetzung einzusetzen. Wir freuen uns, dass er dieses Vorhaben unterstützt. 

Derzeit gibt es mehrere Notfall-Apps wie BIWAPP, NINA oder KATWARN, die über Gefahren- und Katastrophenfälle aber auch Unwetter informieren. Die Nutzung dieser Apps ist dabei in den sächsischen Landkreisen unterschiedlich und bisher nicht einheitlich geregelt. Ein Umstand, der aus unserer Sicht geändert werden sollte, denn schließlich machen schwere Unwetter oder Flutkatastrophen nicht an Landkreisgrenzen halt. Die frühzeitige Information der Bürgerinnen und Bürger ist aber sehr wichtig. Da sich mittlerweile auch andere Landkreise für dieses Anliegen einsetzen, sind wir guter Dinge, dass es schon bald unter Federführung des Sächsischen Innenministeriums zur Umsetzung einer landesweiten Notfall-App kommen wird. 

Kreistagsfraktion SPD/Grüne

Zum Seitenanfang