Nachholbedarf gibt es auch im Bereich Ausstattung und Technik. So fährt z. B. auch mal noch ein alter W 50 zum Einsatz. Im Landkreis bieten die beiden Feuerwehrtechnischen Zentren den Wehren Unterstützung an. Doch auch um deren Zukunft muss man sich Sorgen machen. Die im Rahmen der Haushaltkonsolidierung des Kreises geplante Kostendeckung wird zu einer Gebührenerhöhung führen, die die Kommunen nicht mehr tragen können. Die Feuerwehren werden auf private, preiswertere Anbieter ausweichen.

Dies ist um so schlimmer, da dadurch der Bestand der Feuerwehrtechnischen Zentren ernsthaft gefährdet sein wird und dies vor dem Hintergrund, dass dort in den letzten beiden Jahren Dank Hochzeitsprämie und Konjunkturpaket viel Geld investiert wurde. Möglicherweise hat der Kreis dieses Geld in den Sand gesetzt, wenn jetzt wirklich ernsthaft eine Kostendeckung angestrebt wird. Vor dieser Entwicklung kann man nur warnen.

Die vielen Anregungen und Ideen, die durch die ehrenamtlichen Feuerwehren an uns herangetragen wurden, werden wir nun gemeinsam mit der SPD-Landtagsfraktion in einem Ideenpapier sammeln und zu einem Feuerwehrforum vorstellen. Gemeinsam mit den Landtagsabgeordneten Petra Köpping und Sabine Friedel wollen wird dieses Ideenpapier mit den Kameradinnen und Kameraden unserer Feuerwehren diskutieren.

Das Feuerwehrforum findet am 18. Februar, um 19 Uhr im Goldenen Stern in Borna statt. Selbstverständlich sind auch interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Im Ergebnis der Diskussion sollen die Probleme unserer Feuerwehren in den Landtag und Kreistag eingebracht werden.
Zum Seitenanfang