Sehr geehrter Herr Landrat Graichen,

 

der Sächsische Landtag hat im Dezember vergangenen Jahres ein neues Programm für Schulsozialarbeit beschlossen und in den sächsischen Doppelhaushalt für 2017 und 2018 mit jeweils 15 Millionen EUR verankert. Diese Mittel werden den kreisfreien Städten und Landkreisen zur Verfügung gestellt. Mit Beginn des neuen Schuljahres im August 2017 erhält der Landkreis Leipzig davon rund 530.000 EUR für dieses Jahr.

Vor diesem Hintergrund bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen:

1. Wie wird der Landkreis Leipzig diese zusätzlichen finanziellen Mittel i.H.v. rd. 530.000 EUR einsetzen?

2. Ist seitens des Landkreises Leipzig angedacht, die kreisangehörigen Städte und Gemeinden bei der Finanzierung der Schulsozialarbeit zu entlasten? Wenn nein, aus welchen Gründen ist dies nicht beabsichtigt?

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Sebastian Bothe

Kreisrat

--

Weiterführende Links:

Antwort der Landkreisverwaltung vom 21.04.2017

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok